Tiroler DJT Welpenvergabe

 

1. Vergabe der Welpen:

Die Welpen werden mit FCI-ÖKV Papieren nur an Jagdkartenbesitzer abgegeben; mit der Verpflichtung den Hund jagdgerecht zu führen, tierschutz- und jagdgerecht auszubilden, dazu Leistungsprüfungen, mindestens Anlageprüfung und Raubwildjagdeignung erfolgreich zu machen oder spezielle Disziplinen (Nachsuche auf verletztes Wild, wasserstöber- und Apportierarbeit, freies Stöbern und spurlaute Jagd auf Niederwild und Raubwild) und damit in Folge jagdgebrauchshundgerecht zu halten und zu führen.

 

 

2. Grosse Anerkennung an den Tiroler Jägerverband für die Bereitschaft für das Tiroler Jagdhundewesen einen Meilenstein zu setzten

 

  • Für im Jagdeinsatz in Tiroler Jagdrevieren verletzten JGH und
  • für im jagdlichen Einsatz ums Leben gekommenen JGH mit FCI-ÖKV Papieren und eine für entsprechende Prüfungen kleine Unterstützung zu gewähren.

 

Dies wurde unter LJM Anton Larcher vom NO-GO zum JA-GO. Danke!

 

Dazu ist zu bemerken, dass dies wohl erst der Anfang einer guten Lösung sein kann. Es geht Schritt für Schritt voran, wie der Bau von Rom.

  

In den genannten Beihilfestatus kommen nur Jagdgebrauchshunde mit FCI-ÖKV Zuchtpapieren mit erfolgreich abgelegter Jagdgebrauchsprüfung.

 

 

Weiters sollen für den jagdlichen Einsatz nur Jagdgebrauchshunde zugelassen werden, die entsprechende jagdliche Gebrauchsprüfungen abgelegt haben.

 

3. Eine interessante Vision ist beim Nordketten-Jagdterrier-Stammtisch-Abendplausch zur Sprache gekommen und hat amüsanten Gesprächsstoff geboten.

 

Eine Raubwildregulierungs- und Baujagdstation für geprüfte Baujagd Jagdgebrauchshunde zu gründen!

 

Den Impuls dafür gab die erfolgreich geführte Nachsuchestation der Schweisshunde/Nachsuchespezialisten.

Alle JGH-Jagdterrier von der Nordkette Führer sind geladen mitzuwirken und gute Ideen einzubringen. Aber auch alle Baujagdgebrauchshundeführer mit geeigneten Bauhunden, welche den wie vorgenannten Abstammungsnachweis und BAUJAGD-Gebrauchsprüfung und eventuell Schwarzwildjagdeignungsprüfung bestanden haben,  sind angesprochen dabei mitzuwirken.

 

P.S.: Wissenschaftlich erfasst ist, dass sich Raubwildpopulationen, besonders Füchse in den letzten Jahren und Raubzeugpopulationen nun bis zum Zehnfachen verdichtet haben. Die Folgen sind der Jägerschaft sicher bekannt

 

Euer Züchter von TDJT und Jäger - Josef Siedler