Raubwild

Fuchs
Fuchs

Die Bejagung des Raubwildes, Fuchs, Dachs und Marder, ist eine Verpflichtung der Jägerschaft - es ist kurz zu halten, jedoch weidmännisch zu bejagen. Der Reiz einen dieser vorgenannten Räuber zu erlegen hat schon einen besonderen jagdlichen Stellenwert.

Dachs
Dachs

 

Viel wichtiger jedoch ist der Schutz von Mensch und Tier. Die Allesfresser, Fuchs, Dachs und Marder sind die Hauptüberträger von Tollwut, Fuchsbandwurm, Räude, Staupe, etc., wobei teilweise bei der Übertragung dieser Krankheiten auch lebensgefährliche Ansteckungen passieren können. 

Marder
Marder

Besonders ist aber auch der Schutz von Friedwild, Hase - Besatz, Rauhfußhühner - Gelege und Gesperre sowie Enten Reh- und Gamskitz und viele andere, zu beachten.

 

Zu viel von vorgenannten Raubwild ist eine besondere Gefahr für die wehrlose Kreatur.

 

 

 

Es sind die gesetzlichen Schußzeiten zu beachten!

 

zurück