Ausbildung - Wasserarbeit

Die Ausbildung in der Wasserarbeit ist grundsätzlich keine leichte, da es sein kann, dass der Hund durch falsche Maßnahmen gar nicht mehr ins Wasser will und keine "Wasserfreude" entwickelt. Eines kann vorweg gesagt werden: wenn der Hund anfangs nicht ins Wasser will darf er NIE ins Wasser geworfen werden!

Ingo v.d.Nordkette
Ingo v.d.Nordkette

Im Zuge der Prüfungsvorbereitung ist es wichtig, mit dem Hund alle möglichen Prüfungssituationen so oft als möglich zu üben. Hier sieht man einen Terrier, der am Tag als dieses Foto gemacht wurde gar nicht mehr aus dem Wasser heraus wollte.

Nachdem die "Wasserfreudigkeit" geprüft wurde, geht es weiter zum Apportieren aus dem Wasser.

Ice v.d. Nordkette
Ice v.d. Nordkette

Der Entendummy ist schnell geworfen und man könnte denken, dass die Ente gar nicht im Wasser war und ein Kommando gegeben wurde, denn unversehens liegt der Dummy wieder vor den Füssen. Es ist eine Freude den Terrier beim Apportieren zu beobachten.

Immer wieder erstaunlich ist die Zielstrebigkeit und die Ausdauer des Hundes bei dieser Übung.

zurück                          weiter zur Nachsuche