J.A.G. DJT

Als jäger- und jagdgebrauchshundefreundschaftliches Vorhaben ist die J.A.G. DJT (Jagd Arbeitsgruppe Deutsch Jagd Terrier) geplant und in Ausarbeitung. Die Idee dafür entstand aus dem Bedarf eine Plattform für jagdlichen Erfahrungsaustausch, besonders in Fragen der Bejagung von Schwarzwild, aber auch, und das mit besonderer Sensibilität, über die Bejagung von Raubwild, Fuchs, Dachs und Marder, zu schaffen. Besonderes Augenmerk liegt aber auch in der Pflege jagdlicher Kameradschaft.

 

Ich überlege mir laufend solches! Aber auch künftig jagdliches. Die erfolgreiche Lebensraumübernahme des Schwarzwildes und der beachtlichen Zucht dieser Wildart wird auch im Westen von Österreich diese Wildart immer mehr Besuche in Wald, Acker und Flur abstatten und diverse Schäden verursachen.

Die Bejagung ist nicht ganz einfach, da die Aktivitäten hauptsächlich zu Nachtstunden passieren. Man überlege: Was tun?

Als Führer von Deutschen Jagdterriern, die neben vielen jagdlichen Eignungen, besonders mit der Bejagung von Raub- und Schwarzwild vertraut sind, ist ein erster Schritt für eventuelle Notwendigkeiten schon gesetzt.

 

Im Zuge von Diskussionsabenden mit Erfahrungsaustausch kann über künftig notwendiges Handeln beraten werden.

 

Bei Interesse zur Teilnahme an diesem Vorhaben ersuche ich um Mitteilung per Telefon unter (+43) 0664/1819204 oder per email J.siedler@aon.at

 

 

Waidmannsheil und HO-RÜD-HO

 

Josef Siedler

www.djt-vondernordkette.at

 

 

zurück